impressum

  O.H. Hajek
     
  (* 27. Juni 1927 in Kaltenbach, Tschechoslowakei; † 29. April 2005 in Stuttgart) war ein deutscher, abstrakter Maler und Bildhauer. Inhaltsverzeichnis [Verbergen] * 1 Leben * 2 Würdigung * 3 Werke * 4 Nachlass * 5 Literatur * 6 Weblinks Leben [Bearbeiten] Hajek ging in Erlangen zur Schule. Von 1947 bis 1954 studierte er Bildhauerei an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart und lehrte später als Professor. Er stellte u. a. auf der documenta II (1959) und der documenta III (1964) in Kassel aus und erlangte so einen höheren Bekanntheitsgrad. Von 1972 bis 1979 war er Vorsitzender des Deutschen Künstlerbundes. In dieser Eigenschaft setzte er sich vor allem für die soziale Absicherung von Künstlern ein. Bis zu seinem Tod lebte er in Stuttgart. Sein Grab liegt auf dem Waldfriedhof in Degerloch.

Hier einige Werke, die in Zusammenarbeit mit Frank Kicherer entstanden:

Dynamische Bewegung VII
Helle Tagzeit